Aktuelles
Nicht ständige Kommission Oberstufenzentrum Zollbrück

 

Die Gemeinderäte Lauperswil und Rüderswil haben an ihren Sitzungen vom 18.02.2019 eine nicht ständige Kommission Oberstufenzentrum Zollbrück (Kommission mit Entscheidbefugnis) eingesetzt. Die Kommission hat die Aufgabe eine Vorgehensplanung zum weiteren Projektverlauf zu erarbeiten, die Evaluation eines Architekturbüros durchzuführen, ein Vorprojekt und im darauffolgenden Schritt das Bauprojekt erstellen zu lassen. Die jeweils notwendigen Kreditbegehren müssen rechtzeitig und begründet bei beiden Gemeinderäten und je nach Zuständigkeit bei den Stimmberechtigten eingeholt werden. Weiter wird die Kommission die Sanierung und die Erstellung eines Neubaus begleiten und durchführen.

In einem nächsten Schritt wird nun in einem zweitstufigen Verfahren und unter Beizug eines externen Begleitbüros die Submission für die Auswahl eines Architekturbüros durchgeführt. Im Spätherbst 2019 sollte dieses Auswahlverfahren abgeschlossen sein sowie ein konkretes mögliches Bauprojekt vorliegen.

Die nicht ständige Kommission Oberstufenzentrum Zollbrück wird von Jörg Jost präsidiert. Weiter wurden Barbara Grosjean (Gemeinderätin Lauperswil Ressort Bildung), Annette Leuenberger (Gemeinderätin Rüderswil Ressort Gesellschaft), Susanne Beer (Gemeinderätin Rüderswil Ressort Bau), Walter Tschanz (Gemeinderat Lauperswil Ressort Bau), Daniel Gebauer (Schulleitung Lauperswil und Vertretung für die Schulleitung Rüderswil) und Susanne Zaugg (Schulleiterin Sekundarschule) in die Kommission gewählt.

Dienstag, 26. Februar 2019 :: Anzahl Ansichten: 325